Buch-Rezension: Immobilien- und Baufinanzierung

Literaturtipp für die eigenen vier Wände

By NICK JOHNSON
Mir wurde dieses Buch als Einstieg in das Thema Immobilien- und Baufinanzierung empfohlen, deshalb habe ich es mir kurzerhand gekauft, um eine enorme Bildungslücke zu stopfen.

Ein Ratgeber von Eike Schulze und Anette Stein

Alles in allem hält das Buch, was es verspricht. Es ist sinnvoll strukturiert, erklärt am Anfang alle Grundbegriffe, widmet ein langes Kapitel dem Annuitätendarlehen und erläutert dann andere Arten und Weisen, sich die eigenen vier Wände zu finanzieren. Vor allen Dingen das Kapitel mit den besonderen Finanzierungstipps für einzelne Gruppen wie Singles, Ehepaare, ältere Menschen und Selbstständige wirkt interessant, allerdings stellt sich dann ziemlich schnell heraus, dass sowohl Singles als auch Ehepaare ziemlich kurz abgehandelt werden. In beiden Fällen wird auf einer halben Seite eine knappe Übersicht gegeben, für welche Einkommensklasse welche Finanzierungsmöglichkeiten geeignet sind. Für die über fünfzig Jährigen dagegen hält das Buch eine längere Beschreibung parat, ebenso für die Selbstständigen. Das ist zwar ein bisschen schade, aber auf der anderen Seite auch verständlich – als Single ist es eben unwahrscheinlich, dass man sich gleich eine eigene Wohnung kauft.

Fazit und Bewertung

Gut gefallen hat mir die Sprache, in der die Autoren die doch recht komplizierten Sachverhalte relativ einfach, aber dennoch sachlich und kompetent erklären. Auch die Strukturierung gefiel mir gut, denn das Buch begleitet einen quasi chronologisch durch die Anschaffung der eigenen Immobilie: Zuerst wird die Finanzierungsvorbereitung erläutert, dann folgen die verschiedenen Arten der Finanzierung – inklusive eines Kapitels, das sich allein der Förderung durch den Staat widmet – und zuletzt gibt es sogar noch Tipps zu rechtlichen Fragen, die die eigene Immobilie betreffen könnten, etwa was tun, wenn am Bau gepfuscht wird, oder Infos zu Energiesparauflagen. Am Schluss wird sogar noch erklärt, welche Versicherungen man als frischgebackener Hauseigentümer abschließen sollte.

Mein Fazit deshalb: Wer sich das Buch tatsächlich als Übersicht kauft, um erste Einblicke ins Thema Immobilien- und Baufinanzierung zu erhalten, der wird auch nicht enttäuscht werden. Das Buch stellt alle möglichen Finanzierungsoptionen übersichtlich dar, ohne aber groß in die Tiefe zu gehen. Dafür kann man sich nach dem Lesen aber wesentlich gezielter weiter informieren, sodass es durchaus sinnvoll ist, dieses Buch zu lesen.

Fotos: Drew Coffman, Rawpixel, Vladimir Kudinov, Haufe Lexware (Unsplash.com)

Menü schließen